Der Boost für Ihr Amazon-Geschäft: Amazon Prime durch Verkäufer

Aktuellen Schätzungen zufolge hat Amazon über 65 Millionen Prime-Kunden. Und die geben im Durchschnitt über 2.000 Euro im Jahr auf dem Marktplatz aus.

In Anbetracht solcher Zahlen sollte eine schnellstmögliche Anmeldung beim Programm „Amazon Prime durch Verkäufer“ (Seller Fulfilled Prime, auch kurz SFP) eigentlich selbstverständlich sein. Zumindest dann, wenn Sie wirklich das Maximum aus Ihren Verkaufszahlen auf dem Marktplatz herausholen wollen.

Warum SFP?

Amazon gibt an, dass die Teilnahme am SFP-Programm die Absatzzahlen um bis zu 50 % steigern kann – durch eine erhöhte Produktsichtbarkeit (dank des Prime-Filters) und eine bessere Chance auf die begehrte Buy Box. Die Mitgliedschaft bei SFP berechtigt zudem zur Teilnahme an den Amazon Blitzangeboten – und Händler kommen in den Genuss des professionellen Amazon-Kundenservice für alle Prime-Bestellungen.

Anders als beim Versand durch Amazon (FBA) können Sie bei SFP Ihre bestehende Versand-Infrastruktur nutzen und haben so mehr Kontrolle über Ihren Warenbestand. Da Sie entscheiden, welche Artikel über Prime verkauft werden, können Sie außerdem Ihre Gewinnspannen leichter wahren. Das Programm bietet sogar die Möglichkeit, regionale Prime-Versandvorlagen einzurichten, die die Anzeige des Prime-Logos auf Regionen beschränken, die in der Nähe Ihrer Versandzentren liegen. Diese Option ist besonders nützlich, wenn eine landesweite Gratis-Lieferung binnen 2 Tagen für große, sperrige Artikel aus Kostengründen nicht in Frage kommt.

Wie kann ich an SFP teilnehmen?

Um als Händler für „Prime durch Verkäufer“ in Betracht gezogen zu werden, müssen Sie eine Reihe von Vorgaben erfüllen:

  • Gratis-Lieferung innerhalb eines Tages an Prime-Mitglieder
  • Rate pünktlicher Lieferungen von mindestens 99 %
  • Zustimmung zur Amazon-Umtauschrichtlinie
  • Verkäufer-Stornorate von unter 1 %
  • Kauf der Amazon-Versandetiketten oder Buchung der Lieferservices von Amazon
  • Abwicklung der Bestellungen über unterstützte SFP-Versanddienstleister
  • Zustimmung, dass Amazon Ihre Kundendienst-Anfragen abwickelt

Welche Kosten kommen auf mich zu?

Zwar kostet die Teilnahme am SFP-Programm selbst nichts, allerdings kann es zu einem Anstieg der Versandkosten kommen. Je nachdem, wie lange Sie brauchen, um 200 Bestellungen gemäß den SFP-Auflagen abzuwickeln, gibt es zudem eine 5- bis 90-tägige Probezeit.

In diesem Zeitraum können Sie über Ihr Seller-Central-Konto Ihre Kennzahlen überwachen um sicherzugehen, dass alle Zielvorgaben eingehalten werden. Nach Abschluss des Testzeitraums werden Sie automatisch bei SFP angemeldet. Innerhalb von 24 Stunden erscheint für die von Ihnen gewählten Produkte dann das Prime-Logo.

Keine Anmeldegebühren und ein potenzielles Absatzplus von 50 Prozent: Prime durch Verkäufer sollte definitiv auf Ihrer To-Do-Liste stehen!

Die ersten Schritte

Um bei SFP einzusteigen, benötigen Sie ein Konto bei Amazon Seller Central und müssen als professioneller Verkäufer registriert sein. Wenn Sie noch kein Konto besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Sind Sie bereits als Drittanbieter auf Amazon aktiv, können Sie in den Konto-Infos unter Ihren Einstellungen in Seller Central Ihren Status überprüfen. Links auf der Seite finden Sie ein Feld zu Ihren Services, in dem Ihr Verkäuferstatus vermerkt ist.

Als Nächstes müssen Sie sich hier registrieren. (Wenn Sie bei Ihrem Seller-Central-Konto angemeldet sind, werden Sie direkt zum Registrierungsbildschirm weitergeleitet. Wenn Sie nicht angemeldet sind, werden Sie zunächst aufgefordert, dies zu tun.)

Je nachdem, welche Informationen bereits im Seller-Central-Konto hinterlegt wurden, werden Sie im Registrierungsbildschirm möglicherweise um weitere Daten (z. B. Hauptkontaktdaten, Informationen zu Lagerhäusern usw.) gebeten. Sind bislang keine Versandvorlagen eingerichtet, werden Sie ebenfalls gebeten, dies nachzuholen.

Nach der Übermittlung der erforderlichen Informationen müssen Sie noch eine Tour durch das SFP-Programm absolvieren, um die Registrierung abzuschließen. Anschließend erhalten Sie eine E-Mail zum Beginn Ihrer Probezeit.

Wir wünschen gute Verkäufe!

Sprechen Sie mit einem ExpertenUm einen Anruf bitten