Marktplaetze ChannelAdvisor Von ChannelAdvisor

Effektivere Marktplatz-Kampagnen – mit Konzept

Online-Marktplätze sind beliebter denn je – und Platzhirsche wie Amazon, eBay, Zalando und OTTO aus der E-Commerce-Strategie vieler Händler nicht mehr wegzudenken. Bei der Entwicklung eines tragfähigen Marktplatz-Konzepts sollten Sie sich jedoch nicht nur auf die großen Player verlassen. Immer mehr Drittanbieter-Marktplätze erobern ihre eigene Nische und können auch Ihren Produkten zu einem beträchtlichen Plus an Sichtbarkeit verhelfen.

Im heutigen Blogbeitrag haben wir eine Auswahl attraktiver Plattformen zusammengetragen, die vielleicht auch zu Ihrem Strategiekonzept passen:

Tophatter

Sie verkaufen viele Artikel an ein vorwiegend weibliches Publikum? Dann sollten Sie Tophatter auf dem Radar haben. Über diese führende mobile Shopping-Plattform werden monatlich rund 2 Millionen Artikel verkauft. Besonders beliebt sind Schmuck, Accessoires, Beauty- und Deko-Artikel sowie andere Impulskäufe. Circa 90 % der Kunden bei Tophatter sind Frauen zwischen 18 und 65 Jahren. Neben den Sparangeboten zeichnet sich die Plattform besonders durch ihren Gamifizierungsansatz aus (Online-Aktionen dauern 90 Sekunden statt mehrerer Tage).

Um auf Tophatter erfolgreich zu verkaufen, sollten Sie als Händler in regen Kontakt mit den Account Managern des Marktplatzes treten. Sie zeigen Ihnen gerne, welche Artikel sich besonders gut für den Vertrieb über die Plattform eignen, und beraten Sie auch zum Thema Skalierung.

NeweggBusiness

Mit über 170.000 angebotenen Artikeln ist NeweggBusiness seit seiner Gründung 2010 schnell zu einem äußerst beliebten Marktplatz für Unternehmen mit IT-Bedarf geworden. Ziel von NeweggBusiness ist es, den IT-Einkauf mit modernen Online-Tools und einem fachkundigen Support im Vertrieb zu vereinfachen. Dabei richtet sich der Marktplatz an Geschäftskunden aller Größenordnungen und Branchen – etwa aus dem Gesundheitswesen, dem Bildungssektor oder dem Non-Profit-Bereich. Im Februar 2017 konnte NeweggBusiness einen Schedule-Vertrag mit der US-amerikanischen Behörde General Service Administration (GSA) abschließen. Künftig können Regierungsvertreter über den GSA-Vertrag direkt bei NeweggBusiness einkaufen.

NeweggBusiness hat nicht nur einen großen Kundenstamm (über 150.000 registrierte Geschäftskunden), sondern bietet mit maximal 15 % auch die niedrigsten Provisionssätze aller größeren Online-Marktplätze.

Pricefalls

Pricefalls wurde 2009 gegründet und ist – still und leise – zu einem einzigartigen Marktplatz mit fast 500 Verkäufern und rund 5,5 Millionen angebotenen Artikeln gewachsen. Dank des Storefront-Konzepts können Ihre Kunden hier Ihr gesamtes Sortiment sehen. Die Preise sind Festpreise. Darüber hinaus unterscheidet Pricefalls sich auch noch in anderen Aspekten von sonstigen Online-Marktplätzen:

  • Als Verkäufer können Sie Kunden direkt kontaktieren und Ihnen Werbematerialien zur Absatzsteigerung auf Pricefalls (und jenseits davon) zusenden
  • Kunden können bequem per E-Mail oder telefonisch kontaktiert werden
  • Pricefalls leitet Ihre Angebote kostenfrei zur Syndizierung an Google und Bing weiter und erhöht damit Ihre Sichtbarkeit
  • Individuell wählbare Einstellungen zur Verhinderung von Betrug bieten größtmöglichen Schutz

Und falls Sie in anderen Ländern expandieren möchten …

Schon gewusst? 66 % der Verbraucher weltweit haben schon einmal einen internationalen Kauf getätigt. Und zwei Drittel der Kunden nutzen dafür Marktplätze. Es macht also durchaus Sinn, mit der globalen Expansion auf diesen Plattformen anzufangen. eBay bietet Ihnen mit dem Globalen Versandprogramm Unterstützung von der Angebotserstellung und -abwicklung bis hin zu Fragen hinsichtlich Steuern und Versand. Amazon-Verkäufern steht das Programm „Versand durch Amazon“ (FBA) auch im internationalen Handel offen. Aber natürlich bieten auch andere Marktplätze Ihnen passende Möglichkeiten für Ihre Expansionsstrategie.

Fruugo

Der aufstrebende globale Marktplatz Fruugo verkauft bereits in 23 Ländern rund um den Globus. Für Händler, die ihre Reichweite und ihren Gewinn online erhöhen möchten, ist der Marktplatz zu einem lukrativen Verkaufsort geworden. Fruugo bietet derzeit über 5 Millionen Produkte von rund 20.000 Marken an: eine gewaltige Auswahl an Sport- und Freizeitartikeln, aber auch Verbraucherelektronik, Einrichtungsartikel und Kleidung.

Dank seiner globalen Reichweite ist Fruugo übrigens der perfekte Marktplatz, um saisonale Produkte auch außerhalb der Saison im Ausland zu verkaufen. Deutsche Anbieter von Winterkleidung z. B. können ihre Ware über Fruugo auch im Sommer absetzen – in Neuseeland. Genau wie seine größeren „Geschwister“ macht auch Fruugo es Verkäufern hier denkbar leicht: Der Marktplatz kann Ihren Heimat-Datenfeed in 11 lokale Sprachen und Währungen übersetzen. Darüber hinaus unterstützt die Plattform Sie mit lokalem Kundenservice und hilft auch dabei, die passenden Produkte für den Verkauf im Ausland zu identifizieren.

Wir hoffen, dass Sie in diesem Blogbeitrag einige Anregungen für die Planung Ihrer Vertriebsstrategie auf Marktplätzen finden konnten. Selbstverständlich helfen wir Ihnen auch gerne direkt weiter, wenn Sie mehr aus Ihrer Marktplatz-Strategie herausholen wollen. Und das nicht nur auf Amazon und eBay: ChannelAdvisor unterstützt derzeit über 90 Marktplätze – Tendenz steigend. Kontaktieren Sie uns und erfahren Sie mehr über Ihre Möglichkeiten.

 

Sprechen Sie mit einem ExpertenUm einen Anruf bitten